Suchbegriff

Schaeffler Gunzenhausen verabschiedet langjährigen Ausbildungsleiter

Pressrelease Stage Image
Staffelübergabe in Gunzenhausen: Werkleiter Jochen Fuhrmann (links) bedankte sich bei Hans-Josef Zuckermeier (Mitte) für seine langjährige Treue zum Unternehmen. Alexander Roß (rechts) übernimmt die Ausbildungsleitung am Standort Gunzenhausen.

22.10.2019 | Gunzenhausen

  • Hans-Josef Zuckermeier scheidet nach 46 Jahren aus Betrieb aus
  • Nachfolger als Ausbildungsleiter in Gunzenhausen ist Alexander Roß
  • „Lebenslanges Lernen als Chance“

Nach mehr als 46-jähriger Betriebszugehörigkeit bei Schaeffler hat sich Hans-Josef Zuckermeier in den Ruhestand verabschiedet. Bei einer feierlichen Veranstaltung würdigten Wegbegleiter den 62-Jährigen, der 37 Jahre lang die Ausbildung am Standort Gunzenhausen leitete. In dieser Zeit begleitete Zuckermeier die Auszubildenden beim Start in ihre berufliche Zukunft. Die Nachfolge als Ausbildungsleiter übernimmt Alexander Roß.

Lothar Langer, Personalleiter Deutschland bei Schaeffler, sagte: „Eine so lange Treue zu einem Unternehmen ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr und in Ihrem Fall ist ja eine Lebensleistung zu würdigen. Sie haben die Lehrwerkstatt hier am Standort neu konzipiert und über viele Jahre mit großem Engagement und Verantwortungsbewusstsein dafür gesorgt, dass die Ausbildung hochattraktiv ist.“ Dem Nachfolger wünschte Langer Glück, Erfolg und Verständnis für die Belange der Auszubildenden und verwies auf den hohen Stellenwert der beruflichen Ausbildung im Unternehmen. Tanja Baierlein, Personalleiterin am Schaeffler-Standort Gunzenhausen, blickte auch auf die Erfolge von Zuckermeier zurück: „Sie wollten immer die besten Auszubildenden und eine Ausbildung auf höchstem Niveau. Und das hat sich in den sehr guten Prüfungsergebnissen, zahlreichen Staatspreisen und Ehrungen gezeigt.“

Ebenfalls bedankten sich Vertreter von Partner-Unternehmen, der Berufsschule und der IHK für die erfolgreiche, langjährige Zusammenarbeit. Hans-Josef Zuckermeier bleibt auch künftig Prüfer und Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK.

Zuckermeier selbst war sichtlich gerührt, als die derzeitigen Auszubildenden ihn mit einer Film- und Foto-Show überraschten. Abschließend gab Zuckermeier den Auszubildenden noch einen Rat mit auf ihren weiteren Lebensweg: „Ihr bekommt bei Schaeffler eine super Chance mit einem modernen Ausbildungszentrum. Nutzt diese Möglichkeiten, lernt ein Leben lang und bleibt dabei neugierig und kritisch.“

Für Ausbildungsplätze bei Schaeffler in Gunzenhausen zum Ausbildungsstart im September 2020 können sich Interessierte ab sofort online bewerben:
www.ausbildung-bei-schaeffler.de

Herausgeber: Schaeffler AG
Ausgabeland: Deutschland

Zugehörige Medien
Downloads

Pressemitteilungen

Paket (Pressemitteilung + Medien)

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren