Suchbegriff

Aus INA in Gunzenhausen wird Schaeffler

Pressrelease Stage Image
Neues Logo auf dem Dach: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden anlässlich der Enthüllung des Schaeffler-Schriftzugs am Standort Gunzenhausen über das Global Branding informiert.

29.04.2019 | Gunzenhausen

  • Schaeffler vereinheitlicht Markenauftritt am Standort Gunzenhausen
  • Produktmarke INA bleibt erhalten
  • Projekt Global Branding soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein

Schaeffler vereinheitlicht seinen Marken- und Außenauftritt nun auch am Standort Gunzenhausen. Dort ersetzt ein neues Schaeffler-Logo den bisherigen INA-Schriftzug auf dem Werksdach.

Die Standardisierung des Außenauftritts erfolgt im Rahmen des Projekts Global Branding, einer Initiative des Zukunftsprogramms „Agenda 4 plus One“, mit der Schaeffler die Strategie „Mobilität für morgen“ umsetzt. Bis Ende des Jahres wird die Vereinheitlichung an allen rund 170 Schaeffler-Standorten weltweit abgeschlossen sein. In den vergangenen Monaten wurden unter anderem der Stammsitz in Herzogenaurach sowie die jeweiligen Unternehmenszentralen für die Automotive- und Industriesparte in Bühl und Schweinfurt umgestellt. „Eine starke Marke Schaeffler hat Zukunft. Wir geben unseren Kunden damit Orientierung und positionieren uns global als bevorzugter Technologiepartner“, sagte Werkleiter Frank Bader und ergänzte: „Als Produktmarke bleibt INA bestehen, wird aber künftig nur im Zusammenhang mit dem dazugehörigen Produkt und gemeinsam mit der Unternehmensmarke Schaeffler verwendet.“

Grußwort des Bürgermeisters

Bei einer Mitarbeiterveranstaltung enthüllte Bader gemeinsam mit Gunzenhausens Erstem Bürgermeister Karl-Heinz Fitz das neue Schaeffler-Logo. Das Stadtoberhaupt zeigte sich erfreut über die Entwicklung des Werkes: „Schaeffler ist einer der größten Arbeitgeber in der Stadt. Die von außen sichtbaren Veränderungen und Modernisierungen sowie die Investitionen in Maschinen und Infrastruktur sind ein Bekenntnis von Schaeffler zum Standort Gunzenhausen.“ Bei Schaeffler in Gunzenhausen sind derzeit rund 410 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, die unter anderem Kugellager und Bandspannrollensysteme für die Automobilindustrie herstellen.

Herausgeber: Schaeffler AG
Ausgabeland: Deutschland

Zugehörige Medien

Nutzungsbedingungen für Schaeffler-Pressebilder

Schaeffler-Pressebilder dürfen ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Sofern nichts anderes angegeben, liegen sämtliche Urheber-, Nutzungs- und Verwertungsrechte bei der Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach, oder bei einem ihrer verbundenen Unternehmen. Die Vervielfältigung und die Veröffentlichung der Schaeffler-Pressebilder ist nur mit Angabe der Quelle wie folgt „Bild: Schaeffler“ gestattet. In diesem Fall ist die Verwendung honorarfrei möglich. Die Befugnis zur Verwendung zu werblichen oder sonstigen kommerziellen Zwecken, insbesondere zur kommerziellen Weitergabe an Dritte, wird hiermit nicht eingeräumt. Bearbeitungen bedürfen in jedem Fall der Zustimmung von Schaeffler.

Bei Veröffentlichung von Schaeffler-Pressebildern in Printmedien bitten wir um die Zusendung eines Belegexemplars (bei Veröffentlichung in elektronischen Medien um ein digitales Exemplar bzw. einen Link). Bei Verwendung von Schaeffler-Pressebildern in Filmen bitten wir um Benachrichtigung und Angabe des Filmtitels.

Die Nutzung der Schaeffler-Pressebilder unterliegt deutschem Recht mit Ausnahme des Kollisionsrechts, Gerichtsstand ist Nürnberg, Deutschland.

Adresse:
Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Corporate Communication
Industriestraße 1-3
91074 Herzogenaurach
Deutschland

presse@schaeffler.com

Downloads

Pressemitteilungen

Paket (Pressemitteilung + Medien)

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren